Aluminium

In letzter Zeit wurde häufig über die Themen Aluminium in Kosmetikartikel, Lebensmittel und Impfstoffen diskutiert. Die mediale Berichterstattung darüber verunsicherte sehr viele Menschen und oft blieb die Frage offen: Kann ich nun ein Deo mit Aluminium verwenden oder nicht? Wir möchten hier die Chance nutzen und auf die wesentlichsten Punkte zum Thema Aluminium in Deodorants eingehen.

  • Ist Aluminium in Deos gesundheitsschädlich?

    Die aktuelle Studienlage zeigt, dass die Verwendung von Antitranspirantien unbedenklich ist. Bislang konnte keine wissenschaftliche Forschung einen direkten Zusammenhang zwischen der Verwendung von Antitranspirantien und Krankheiten wie Alzheimer oder Brustkrebs feststellen.

    Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) welches sich intensiv mit diesem Thema beschäftigte veröffentlichte im Februar 2014 folgende Stellungnahme: „Ein kausaler Zusammenhang zwischen der erhöhten Aluminiumaufnahme durch Antitranspirantien und der Alzheimer-Krankheit bzw. Brustkrebs konnte trotz einer Reihe entsprechender Studien aufgrund der inkonsistenten Datenlage wissenschaftlich bisher nicht belegt werden.“ Quelle: http://bfr.bund.de/cm/343/aluminiumhaltige-antitranspirantien-tragen-zur-aufnahme-von-aluminium-bei.pdf. Das BfR empfiehlt in diesem Zusammenhang: Antitranspirantien können einmal täglich auf gesunder Haut angewendet werden.

    Die Bewertung des Scientific Committee on Consumer Safety (SCCS) hat im April 2014 folgendes veröffentlicht: Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass der Gebrauch von Antitranspirantien zu einer Alumimiumkonzentration führen kann, die gesundheitsgefährdend sein könnte. Und: es gibt keine plausiblen wissenschaftlichen Belege dafür, dass die Verwendung von aluminiumhaltigen Kosmetika das Risiko erhöht an Brustkrebs oder neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer zu erkranken. Quelle: http://ec.europa.eu/health/scientific_committees/consumer_safety/docs/sccs_o_153.pdf

  • Was ist der Unterschied zwischen Deos und Antitranspiranten?

    Umgangssprachlich verwenden wir das Wort Deo für alle Arten von Deodorants. Egal ob mit oder ohne Aluminium. Wenn ein Deodorant Aluminium beinhaltet, wird es als Antitranspirant bezeichnet. Beide Produkte sollen möglichst verlässlich und langanhaltend vor unangenehmen Körpergeruch schützen. Der große Unterschied zwischen Deo und Antitranspirant besteht aber in der Wirkungsweise: Während das Deo Gerüche neutralisiert, reduziert das Antitranspirant Schweiß.

    Deos ohne Aluminiumsalze enthalten Duftstoffe die unangenehme Körpergerüche überdecken und antibakterielle Inhaltsstoffe, welche das Wachstum von Bakterien hemmen sollen. Diese Bakterien sind dafür verantwortlich, dass der typischen Schweißgeruch entstehen kann. Schweiß an sich ist ja völlig geruchlos und beginnt erst dann unangenehm zu riechen, wenn die auf der Haut befindlichen Bakterien beginnen den Schweiß in seine Bestandteile zu zerlegen. Ein Deodorant ohne Aluminium kann die Schweißproduktion nicht reduzieren, trägt aber wesentlich dazu bei den unangenehmen Geruch in Schach zu halten. Als Ergebnis fühlt man sich sicher und erlebt ein erfrischendes Körpergefühl.

    Ein Deodorant ist perfekt für Menschen die weniger schwitzen und/oder ihre Transpiration nicht regulieren wollen.

    Ein Antitranspirant ist ein Deodorant mit Aluminiumsalzen und reduziert deutlich die Transpiration. Antitranspirante wie z.B. Aluminiumsalze verengen für eine bestimmte Zeit die Poren mit dem Effekt, dass weniger Schweiß austritt. Je weniger Schweiß produziert wird, desto trockener bleiben die Achselhöhlen und desto weniger unangenehme Gerüche können entstehen. Antitranspirante enthalten zusätzlich geruchsüberdeckende Duftstoffe und Inhaltsstoffe, die das Wachstum der Bakterien verhindern.

    Ein Antitranspirant ist für Menschen die stärker schwitzen und den Wunsch haben ihr Transpiration zu verringern optimal. Dadurch fühlen sie sich unter den Achseln trockener und insgesamt gepflegter.

  • Wie sicher sind Deos für EndkonsumentInnen?

    Die italienische Traditionsmarke Borotalco ist eine der führenden Marken für Körperpflegeprodukte in Italien. Seit mehr als 100 Jahren widmen wir uns der Hautpflege und gehören zur erfolgreichen internationalen Bolton Group, welche eine Vielzahl von qualitativ hochwertigen Konsumgüter herstellt und vermarktet. Die Bolton Group beschäftigt aktuell rund 3.000 Mitarbeiter in Europa und vertreibt Produkte in mehr als 125 Ländern weltweit. Selbstverständlich legen wir höchstes Augenmerk auf hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Wir möchten unseren Konsumenten die besten Produkte anbieten. Dies gelingt durch das erfolgreiche Zusammenspiel unserer Experten aus Forschungs-, Entwicklungs- und Qualitätsabteilung. Hochrangige Experten testen und überprüfen regelmäßig die Qualität unserer Produkte. Selbstverständlich werden alle Tests innerhalb aller strengen gesetzlichen Anforderungen des europäischen Kosmetikrechts und dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung getestet.
    Mehr zur Bolton Group: www.boltongroup.net/en